Skip to content
Fr 25.11.2022
10:05
- 10:25
EG | Saal 3

Alternativen zum Implantat in der ästhetischen Zone

1. Welche lokalen und systemischen Faktoren sind „Kontraindikationen“ für eine klassische Implantattherapie?
2. Welche alternativen Therapiewege gibt es?
3. Welche Langzeitprognosen haben diese Versorgungen?

Abstract

Bei fehlenden Zähnen in der ästhetischen Zone ist deren Ersatz unter Verwendung von Implantaten nicht immer möglich oder auch längst nicht immer die optimale Therapie. In diesem Vortrag wird beleuchtet, welche lokalen und systemischen Faktoren gegen eine Implantat-Therapie in der ästhetischen Zone sprechen und welche alternativen Therapiewege es Zahnersatzes es gibt. Insbesondere einflügelige Adhäsivbrücken aus verblendeter Zirkonoxidkeramik haben sich als Therapiestandard zur Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Nichtanlagen oder traumatischen Frontzahnverlust entwickelt, wenn die Nachbarzähne gesund sind. Aber auch bei Erwachsenen bieten einflügelige Adhäsivbrücken häufig Vorteile gegenüber Implantat-Kronen. Die Langzeitprognose einflügeliger vollkeramischer Adhäsivbrücken aus Zirkonoxidkeramik ist exzellent, wenn die technik-sensitive Methode beherrscht wird. Ihre Bewährung steht der von Implantatversorgungen in der ästhetischen Zone nicht nach.

Referierende

Alternativen zum Implantat in der ästhetischen Zone

1. Welche lokalen und systemischen Faktoren sind „Kontraindikationen“ für eine klassische Implantattherapie?
2. Welche alternativen Therapiewege gibt es?
3. Welche Langzeitprognosen haben diese Versorgungen?

Abstract

Bei fehlenden Zähnen in der ästhetischen Zone ist deren Ersatz unter Verwendung von Implantaten nicht immer möglich oder auch längst nicht immer die optimale Therapie. In diesem Vortrag wird beleuchtet, welche lokalen und systemischen Faktoren gegen eine Implantat-Therapie in der ästhetischen Zone sprechen und welche alternativen Therapiewege es Zahnersatzes es gibt. Insbesondere einflügelige Adhäsivbrücken aus verblendeter Zirkonoxidkeramik haben sich als Therapiestandard zur Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Nichtanlagen oder traumatischen Frontzahnverlust entwickelt, wenn die Nachbarzähne gesund sind. Aber auch bei Erwachsenen bieten einflügelige Adhäsivbrücken häufig Vorteile gegenüber Implantat-Kronen. Die Langzeitprognose einflügeliger vollkeramischer Adhäsivbrücken aus Zirkonoxidkeramik ist exzellent, wenn die technik-sensitive Methode beherrscht wird. Ihre Bewährung steht der von Implantatversorgungen in der ästhetischen Zone nicht nach.

Referierende

Zur Merkliste hinzugefügt!