Gruss­wort

Herz­liche Ein­la­dung nach Wies­baden!

Liebe Kol­le­ginnen und Kol­legen,

unser dies­jäh­riges Kon­gress­motto „Implan­to­logie für Alle? Per­so­na­li­sierte Implan­to­logie!“ nimmt gleich meh­rere Themen in den Fokus. Einer­seits ver­schwinden tra­di­tio­nelle Implantat-Kon­tra­in­di­ka­tionen – das erwei­tert unsere The­ra­pie­frei­heit: Wir können auch bei Risi­ko­pa­ti­enten die Implantat-Indi­ka­tion überprüfen. Dieses Mehr an Frei­heit ist jedoch verknüpft mit grö­ßerer Ver­ant­wor­tung. Es gilt, für jeden ein­zelnen Pati­enten das Für und Wider einer Implantat­the­rapie abzu­wägen – wir betreiben per­so­na­li­sierte Medizin in der Implan­to­logie.

Ande­rer­seits stellen wir auch die Frage „Implan­to­logie für alle Behandler?“ Welche Kennt­nisse und Kom­pe­tenzen brau­chen wir, um auf dem Fun­da­ment unserer Appro­ba­tion gute Implan­to­logie zu betreiben? Lassen Sie uns bei unserem 32. Kon­gress gemeinsam Ant­worten auf diese Fragen finden.

Wir freuen uns auf Sie bei diesem Treffen der DGI-Familie in Wies­baden!

  • Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz
    Prof. Dr. Dr. Knut A. Grötz Kon­gress­prä­si­dent
  • Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas
    Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas Kon­gress­prä­si­dent
X
X