Vier kuli­na­ri­sche Tipps für den Kon­gress­be­such in Wies­baden

Vier kuli­na­ri­sche Tipps für den Kon­gress­be­such in Wies­baden
Foto: Meliz Kaya / Papay Lan­dois GmbH

Von einer Sit­zung in die nächste, in der Pos­ter­aus­stel­lung vorbei geschaut, sich auf der Implant expo ori­en­tiert – und dann knurrt der Magen. Etwas fri­sche Luft wäre auch nicht schlecht? Kein Pro­blem! Meh­rere Restau­rants liegen gleich um die Ecke oder sind mit einem kleinen Spa­zier­gang erreichbar. Die fol­genden Restau­rants bieten eine tolle Pause mit­samt der kuli­na­ri­schen Viel­falt Wies­ba­dens.

 

Günay’s Fisch

Nur 15 bis 20 Minuten vom Con­gress­Cen­trum ent­fernt findet man Günay’s Fisch­re­stau­rant. Auf der Spei­se­karte stehen fruchtig-medi­ter­rane Mit­tel­meer­ge­richte mit Lachs­steak, Sar­dellen, Fisch­suppen oder frisch zube­rei­tete Gar­nelen. Durch aus­ge­fal­lene süd­län­di­sche Gewürze bekommen diese Gerichte ihre ganz eigene pikante Note. Beson­ders ist hier die Kom­bi­na­tion aus Fisch­re­stau­rant und Fisch­markt. Vor dem Essen, kann man sich einen fri­schen Fisch aus­su­chen und anschlie­ßend dabei zusehen, wie dieser von den Köchen zube­reitet wird. Geöffnet hat Günay´s Fisch­re­stau­rant täg­lich von 10 bis 21:30 Uhr und ist somit für jede Tages­zeit eine gute Option.

Vier kuli­na­ri­sche Tipps für den Kon­gress­be­such in Wies­baden
Foto: Pascal Höfig / Papay Lan­dois GmbH

Sus­hi­lee­cious

Das Sus­hi­lee­cious befindet sich direkt gegen­über dem Kon­gress­ge­bäude und ist genau das rich­tige für Lieb­haber der asia­ti­schen Küche. Hier findet man neben aus­ge­fal­lenen Sushi Menüs und asia­tisch gewürzten Suppen auch japa­ni­sche Reis- und Nudel­ge­richte. Per­fekt für eine Mit­tags­pause eignet sich das Lunch­buffet. Das Sus­hi­lee­cious ist von 11:30 bis 15 Uhr geöffnet. Zum Abend­essen öffnet es dann um 18 Uhr ein zweites Mal seine Türen.

Vier kuli­na­ri­sche Tipps für den Kon­gress­be­such in Wies­baden
Foto: Pascal Höfig / Papay Lan­dois GmbH

Ambessa Afrika

Lust auf etwas aus­ge­fal­lenes? Dann ist Ambessa Afrika eine Option. Ver­schie­denste Fleisch­va­ria­tionen, aber auch exo­tisch gewürzte vege­ta­ri­sche Speisen sorgen für ein auf­re­gendes Geschmacks­er­lebnis. Wie es für die afri­ka­ni­sche Ess­kultur typisch ist, sitzt man auch in dem Restau­rant in Wies­ba­dens Innen­stadt wäh­rend dem Essen auf dem Boden.
Nach etwa 25 Minuten Fußweg oder einer kurzen Taxi­fahrt kann man hier den Tag ab 17 Uhr mit einem exo­ti­schen Abend­essen aus­klingen lassen und sich zum Abschluss noch einen Ele­fan­ten­kaffee gönnen.

 

Momo’s Osteria

Am Markt­platz, nicht weit vom Kon­gress ent­fernt, liegt das ita­lie­ni­sche Restau­rant Momo’s Osteria. Im gemüt­li­chen Ambi­ente bekommt man hier alles, was das Herz begehrt. Einen Anti­pas­ti­teller zur Vor­speise, Pasta oder fri­schen Fisch als Haupt­gang… Noch nicht satt? Dann kann man die Kon­gress-Pause mit haus­ge­machtem Tira­misu und einer Tasse Espresso abrunden. Momo´s Osteria öffnet täg­lich um 10 Uhr.

 

Curry Manu­faktur

Wenig Zeit? Dann ist eine Cur­ry­wurst der opti­male Snack. Cur­ry­wurst?! Bei der Curry Manu­faktur findet man den Klas­siker mit den aus­ge­fal­lensten haus­ge­machten Soßen. Ver­schie­dene Cur­ry­pulver mit Orangen-, Zimt- oder Vanil­le­ge­schmack sorgen für eine echte Geschmacks­ex­plo­sion. Hier kann der Hunger täg­lich zwi­schen 11 und 20 Uhr bekämpft werden. Zu Fuß ist man circa 15 Minuten unter­wegs.

Vier kuli­na­ri­sche Tipps für den Kon­gress­be­such in Wies­baden
Foto: Pascal Höfig / Papay Lan­dois GmbH
X
X